Neu: Mit der Costa Serena nach Japan uns Südostasien

Costa Kreuzfahrten erschließt im Winter 2025/26 den asiatischen und Pazifischen Ozean und baut sein Engagement in Asien aus.

Gäste haben ab sofort die Möglichkeit, zwei Routen ab Hongkong auf der Costa Serena zu buchen.
Die 15-tägigen Kreuzfahrten von November bis Januar sind für Gäste aus Europa und Deutschland konzipiert und sind im Paket mit einer Fluganreise buchbar.

Die erste Route führt durch das Land der aufgehenden Sonne: Japan bietet Kreuzfahrtliebhabern ein abwechslungsreiches Programm und ermöglicht die Erkundung einer anderen Kultur. Goldene Tempel und Zen-Gärten sind immer ein Highlight einer jeden Asienreise. In den Großstädten wartet ein Hauch moderne Geschichte. Die Costa Serena hält in Keelung (Taiwan), Naha (Japan), Kagoshima (Japan), Tokio (Japan), Kobe (Japan), Nagasaki (Japan) und Busan (Südkorea)


Die zweite 15-tägige Kreuzfahrt startet und endet ebenfalls in Hongkong und ist für Freunde Südostasiens interessant. Die grenzenlosen Felder Vietnams, die Tempel und goldenen Strände Thailands, die ultramoderne Skyline Singapurs, die grüne Natur der Philippinen und die Traditionen Bruneis erwarten die Gäste.

Ein weiterer Vorteil für die Gäste von Costa Kreuzfahrten: Die Reisen mit der Costa Serena sind zu einer langen, vierwöchigen Reise kombinierbar, sodass sowohl Weihnachten als auch Silvester an Bord erlebbar werden. Für noch mehr Reisekomfort werden zudem Tokio und Singapur als alternative Einschiffungshäfen angeboten und es besteht die Möglichkeit, auch einwöchige Teilstrecken zu buchen.

Die Costa Serena wird vom 21. November 2025 bis zum 30. Januar 2026 in Japan und Südostasien unterwegs sein. Doch bevor das Schiff zu diesen neuen Kreuzfahrten in See sticht, wird sie umfangreich saniert, um das Erlebnis an Bord weiter zu verbessern.